Regression

Jahr: 2015 | Regie: Alejandro Amenábar | Länge: 106 min | Suspense-Thriller | Location: 1990 in Minnesota

Detective John Kenner (Ethan Hawke) wird bei einem ungewöhnlichen Fall eingesetzt. Die 17-jährige Angela (Emma Watson) sucht Schutz in der Kirche und schreibt von dort einen Brief an die Polizei, dass sie von ihrem Vater John Gray (David Dencik) seit einem Jahr missbraucht wurde. Dieser kann sich an nichts erinnern, meint aber das seine Tochter immer die Wahrheit sagt. So wird der Psychologe Kenneth Raines (David Thewlis) hinzugezogen, der mittels Regressionstherapie die verborgene Wahrheit ans Licht führen. Schnell erweitert sich der Verdacht und man muss annehmen, das eine okkulte Teufelsanbeter-Sekte im Ort ihr Unwesen treibt. „Regression“ weiterlesen

Maggie’s Plan

Maggie (Greta Gerwig) hat einen Plan. Sie möchte ein Kind. Da sie sich aber für beziehungsunfähig hält, ist sie der Meinung, Kind allein reicht. Also sucht sie nach einen Samenspender, den sie im Gurkenunternehmer Guy (Travis Fimmel) findet. Dieser soll sein Erbgut im nächsten Frühjahr Maggie überlassen. Doch bis dahin trifft Maggie John (Ethan Hawke), einen verhinderten Romanschriftsteller und Wissenschaftler, der gerade in einer Ehekrise mit seiner Frau Georgette (Julianne Moore) steckt. John und Maggie lernen sich näher kennen und eine Dreiecksgeschichte beginnt.

Maggie’s Plan von Rebecca Miller ist ein amüsanter, wenngleich recht simpler Film über das Thema Lebensplanung und Familie heutzutage. Dabei überzeugen die Schauspieler, allen voran Ethan Hawke, sowie die charmante Greta Gerwig, als auch die wie immer wundervolle Julianne Moore. Wer vergnügliche und nicht zu herausfordernde 98min Zeit hat, dem sein „Maggie’s Plan“ sehr empfohlen.