Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile

Jahr: 2019 | Regie: Joe Berlinger | Thriller | 110min

Den Nachnamen Bundy verbinde ich eigentlich mit dem fiktiven Schuhverkäufer Al und nicht mit dem Frauen-Serienmörder Ted. Den Letzteren gab es dafür aber wirklich und der Film „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ widmet sich seiner Strafverfolgung. Dabei wird erzählt wie Ted Bundy (Zac Efron) in einer Bar die alleinerziehende Mutter Elizabeth Klopfer (Lily Collins) kennenlernt und beide zu einem Paar werden, bis Ted von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle festgenommen wird, weil er im Verdacht steht, grausame Morde an Frauen verübt zu haben. Der gutaussehende und charmante Ted wird aber trotz einigen Mängeln in der Beweisführung der Anklage verurteilt, doch Elizabeth kann nicht wirklich an die Schuld ihres Partners glauben. „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ weiterlesen

Parallelwelten

Jahr: 2018 | Regie: Oriol Paulo | Thriller | 128min | Originaltitel:  „Durante la Tormenta“

Zeitreisen sind eine wundervolle Erfindung der Geschichtenerzählung, denn sie ermöglichen uns unsere Fantasie zu bemühen und uns zu fragen, was wäre gewesen wenn, das oder jenes passiert oder nicht passiert wäre, was für ein Leben hätte ich, er, sie oder wir heute. Solche Zeitreisegeschichten gibt es ins ganz unterschiedlichen Ausgaben, vom legendären „Zurück in die Zukunft“ mit Marty McFly bis hin zum düsteren, komplexen und sehr sehenswerten „Dark“, um nur zwei Beispiele eines fiktionalen Themenspektrums zu nennen, das man fast schon als eigenes Genre bezeichnen könnte. „Parallelwelten“ weiterlesen

Der Vorname

Jahr: 2018 | Regie: Sönke Wortmann | Komödie | Länge: 91 min

Stephan (Christoph Maria Herbst) ist Professor für Literatur, sowie geistiges, als auch ethisches Zentrum seiner Familie, in welcher ihm seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) eine gesellschaftlich und insbesondere hauswirtschaftlich große Hilfe darstellt. Die Kinder sind heute Abend bei den Großeltern untergebracht und Freunde zum Essen geladen. Da ist Elisabeths ältester und bester Freund René (Justus von Dohnányi), ein klassischer Musiker, sowie Elisabeths Bruder Thomas (Florian David Fitz), dessen Karriere bisher finanziell sehr erfolgreich verlief, dessen vermeintlich fehlendes kulturelles Kapital aber gern von Stephan bespöttelt wird. Später soll noch Anna (Janina Uhse) zur Runde stoßen, doch die hochschwangere Freundin von Thomas, die eine Schauspielkarriere anstrebt, verspätet sich, was dieser wiederum dazu benutzt, die anderen den Namen des künftigen Sohnes erraten zu lassen. Zur großen Überraschung und zum noch größeren Entsetzen, meint Thomas ihn Adolf nennen zu müssen. „Der Vorname“ weiterlesen

Transit

Jahr: 2018 | Regie & Drehbuch: Christian Petzold (nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers) | Spielfilm | Länge: 101min | Location: Marseille

Die Lage ist schwierig geworden in Frankreich. Auf Druck der deutschen Nazis durchkämmen französische Einsatzkräfte Paris und suchen nach Deutschen, die vor dem Regime flüchten müssen. Georg (Franz Rogowski) sitzt in Paris fest während Polizei durch die Straßen jagt, auf der Suche nach Illegalen, nach der nächsten Razzia. Da bekommt er einen Angebot, er soll einen Brief zum deutschen Schriftsteller Weidel ins Hotel bringen. Dafür kann er am nächsten Tag mit nach Marseille gelangen, wo das Leben als Flüchtling noch nicht so gefährlich ist und man sich nach Amerika ausschiffen kann. Georg gelangt ins Hotel, doch Weigel hat sich umgebracht. Er erreicht schließlich Marseille und trifft dort auf Weigels Frau (Paula Beer), die ihren Mann sucht, gleichzeitig aber eine Affäre mit dem ebenso flüchtenden Arzt Richard (Godehard Giese) hat. Alle warten auf das nächste Schiff, darauf ihre Papiere in Ordnung zu bringen, das bisherige Leben hinter sich zulassen und zu schauen, was man als Notgepäck mitnehmen möchte und was nicht. „Transit“ weiterlesen

Ein Gauner & Gentleman

Jahr: 2018 | Regie und Drehbuch: David Lowery | Originaltitel: „The Old Man & Gun“ | Krimi-Komödie | Länge: 94min |

Forrest Tucker (Robert Redford) hat sich auch im fortgeschrittenen Alter zwei Charaktereigenschaften behalten, zum einen seine sehr charmante Art mit anderen Menschen umzugehen, zum anderen seine Leidenschaft gegen das Gesetz zu verstoßen, was sich in seiner Lieblingsbeschäftigung des Bankraubes manifestiert. Auf der Flucht seines neuesten Coups trifft er auf Jewel (Sissy Spacek), eine Frau seines Alters und beide genießen gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Aber Forrest muss immer mal wieder auf Reisen gehen, um mit seiner Senioren-Bankräubergang, deren weitere Mitglieder Teddy (Danny Glover) und Waller (Tom Waits) ähnlich viel Lebenserfahrung haben, weitere Geldinstitute zu besuchen. Der Erfolg dieser Unternehmungen ruft Detective John Hunt (Casey Affleck) auf den Plan, der versucht den Dreien auf die Spur zu kommen. „Ein Gauner & Gentleman“ weiterlesen

Arthur & Claire

Jahr: 2017 | Regie: Miguel Alexandre | Drehbuch: Miguel Alexandre, Josef Hader; nach einem Theaterstück von Stefan Vögel | Tragikomödie | Länge: 98min | Location: Amsterdam

Das neue Jahr hat angefangen und Arthur (Josef Hader) ist auf dem Weg nach Amsterdam. Hier hat er einen Termin bei Dr. Hofer (Rainer Bock), einem alten Freund. Der Arzt erklärt Arthur eine Prozedur, die am Folgetag vorgenommen werden soll. Er soll eine Injektion bekommen, an der er sterben wird. Nach einer letzten Frage, zu möglichen Schmerzen, verlässt er die Klinik, um sich seinem letzten Abend in Amsterdam und auf dieser Welt zu widmen. Doch er muss feststellen, dass jemand die Musik im vornehmen Hotel unangenehm laut gestellt hat. Als Übeltäterin lässt sich schnell die junge Claire (Hannah Hoekstra) ermitteln, um deren Lebensmut es allerdings nicht besser bestellt ist. „Arthur & Claire“ weiterlesen

The Killing of a Sacred Deer

Jahr: 2017 | Regie: Giorgos Lanthimos | Drehbuch: Giorgos Lanthimos & Efthymis Filippou | Horror-Drama| Länge: 121min

Der Herzchirurg Steven Murphy (Colin Farrell) hat seit einiger Zeit einen neuen Freund. Nicht das er neue Freunde bräuchte. Er hat eine gut funktionierende Familie, seine Frau Anna (Nicole Kidman) ist ebenfalls Ärztin, die beiden Kinder Bob (Sunny Suljic) und Kim (Raffey Cassadi) zeigen sich wohlerzogen und das obwohl Kim schon in der Pubertät ist. Der neue Freund heißt Martin (Barry Keoghan), ist 16 Jahre alt und ist er Sohn eines ehemaligen Patienten von Steven. Dieser geht zweifellos Schuldgefühle und diese Schuld an Martin möchte er irgendwie wieder gut machen und auf Martins Wunsch hin, lässt Steven ihn näher an seine Familie heran. „The Killing of a Sacred Deer“ weiterlesen

The Favourite

Jahr: 2018 | Regie: Giorgos Lanthimos | Drehbuch: Deborah Davis, Tony McNamara | Historienfilm | Länge: 120min | Location: England

Es ist der Beginn des 18. Jahrhunderts und der spanische Erbfolgekrieg lässt die Armeen der europäischen Königshäuser in den Krieg ziehen. Die britische Monarchie wird von Queen Anne (Olivia Colman) angeführt, aber es ist ihre engste Vertraute Sarah Churchill, die Herzogin von Marlborough, (Rachel Weisz) die eigentlich über die Geschicke des Landes bestimmt, denn ihr Einfluss auf die Königin ist so groß, dass sie diese nach eigenem Gutdünken manipulieren kann. So scheitert auch Oppositionsführer Robert Harley (Nicholas Hoult) immer wieder mit seinem Bemühen, eine geplante Steuererhöhung zu verhindern, welche die Herzogin, ebenso wie die Regierung für die Weiterführung des Krieges beschließen wollen. Während im Palast trotzdem dem dekadenten Treiben nachgegangen wird, erreicht eine verarmte Cousine der Herzogin am Hof. Abigal Masham (Emma Stone) erbittet von Sarah eine Anstellung und kann sich schnell nach oben arbeiten bis hin zur Queen. „The Favourite“ weiterlesen

Wer singt da?

Originaltitel: „Quién te cantará?“ | Regie und Drehbuch: Carlos Vermut | Jahr: 2018 | Drama | Länge: 119min | Location: Andalusien

Lila Cassen (Najwa Nimri) ist eine legendäre Sängerin, die nach dem Tod ihrer Mutter vor 10 Jahren ihre Karriere beendete. Da die finanziellen Mittel aber langsam knapp werden plant, ihre Managerin Blanca (Carme Elias) eine Comeback-Tour. Doch ein Badeunfall führt zu einer Amnesie bei Lila, die sich an ihr Leben nicht mehr erinnern kann. Auf der Suche nach sich selbst, sieht sie ein Karaoke-Video einer ihrer Lieder, gesungen von Violeta (Eva Llorach), einem, vielleicht dem, größten Fan von Lila. Violeta wiederum arbeitet in einer Bar, doch ihr scheinbar größtes Problem ist die 23-jährige Tochter Marta (Natalia de Molina), deren Wutausbrüche (selbst-) zerstörerische Dimensionen annehmen, die dringend behandelt werden müssten. „Wer singt da?“ weiterlesen

7 Psychos

Jahr: 2012 | Komödie | Drehbuch & Regie: Martin McDonagh | Originaltitel: Seven Psychopaths | Location: Los Angeles

Drehbuchautor Marty (Colin Farrell) hat einen Titel für sein neuestes Werk. „Seven Psychopaths“ soll es heißen. Leider war es das aber schon, denn außer der Überschrift hat Marty leider keine weiteren Ideen. Glücklicherweise ist da sein bester Freund Billy (Sam Rockwell), der ihn mit Geschichten über Psychopathen füttert, die Marty inspirieren sollen und sogar eine Anzeige schaltet, auf die sich der Serienmörder Zachariah (Tom Waits) meldet. Billy verdient derweil seinen Unterhalt mit der Entführung von Hunden, die sein Kumpel Hans (Christopher Walken) den überglücklichen und gute Belohnung zahlenden Herrchen zurückbringt. Doch da ist auch Gangsterboss Charlie (Woody Harrelson) der seinen Shih Tzu über alles liebt. „7 Psychos“ weiterlesen