Barry – Staffel 3

Idee: Bill Hader, Eric Berg | Dramedy – Serie | 8 Folgen in 3. Staffel (insgesamt 24) | veröffentlicht 2022 auf HBO (in Deutschland auf Sky)

Das ist sie endlich, die lange erwartete 3.Staffel der wundervollen Serie „Barry“ über den ehemaligen Auftragskiller Barry Berkman (Bill Hader), der Schauspieler werden will. In Staffel drei hat Barrys Freundin Sally (Sarah Goldberg) endlich den erwünschten Erfolg mit ihrer eigenen Serie „Joplin“. Gene Cousineau (Henry Winkler) wiederum erfährt mehr über Barry und will diesen zur Strecke bringen, was allerdings darin mündet, dass Barry ihm wieder in der Filmindustrie rehabilitiert. Barrys alter Bekannter NoHo Hanks (Anthony Carrigan) kann sich kaum mehr um die Belange seiner tschetschenischen Mafia kümmern, weil er verliebt ist. „Barry – Staffel 3“ weiterlesen

The Baby

Idee: Lucy Gaymer und Siân Robins-Grace | Dramedy – Mini-Serie mit acht Episoden | veröffentlicht 2022 auf HBO (in Deutschland auf Sky)

Manchmal kommt man auf den komischsten Umwegen dazu, eine neue Serie zu schauen. In einer Radiosendung, die sich der Verlautbarung elektronischer Musik widmet, wurde über eine neue Serie mit dem Namen „The Baby“ gesprochen. Der Moderator erwähnte kurz, dass es sich dabei um die ungewöhnliche Geschichte eines Babys handelt, das möglichst niemand haben möchte, um danach einen Song aus der Serie zu spielen. Das Lied tat es mir nun nicht gerade an, aber die kontraintuitive Geschichte eines Babys, das so Böse ist, dass es niemand haben möchte, erschien mir eines Blickes würdig.

Natasha Williams (Michelle de Swarte) surft mit ihren 38 Jahren durchs Leben, da käme es ihr nie in den Sinn, die Verantwortung einer Mutterrolle zu übernehmen und sie zieht ihre besten Freundinnen damit auf, was diese ihr etwas übelnehmen, weil sie selbst eben gerade Mutter geworden sind, bzw. kurz davor stehen es zu werden. Doch dann passiert etwas sehr Ungewöhnliches. Vor Natasha stürzt eine Frau in den Tod und ein scheinbar zu ihr gehörendes Baby (Albie Hills und Arthur Hills) fällt in Natashas Arme. Glücklicherweise kommt die Polizei zur Hilfe und nimmt sich des Babys an. Doch auch die beiden Polizisten versterben nur Momente danach bei einem Unfall und das Baby bleibt bei Natasha. Das ist aus vielerlei Hinsicht für sie ein Problem, denn wie bereits erwähnt, stand ein Baby nicht auf ihrer Prioritätenliste. Doch damit nicht genug, denn eine geheimnisvolle ältere Frau (Amira Ghazalla) macht Natasha darauf Aufmerksam, dass das nun in ihren Armen befindliche Baby ein Massenmörder ist, der schon zum Tod von allerlei Menschen – insbesondere Frauen – führte. Doch wie sich dieses Problems entledigen? Keinesfalls wohl unter zur Hilfenahme von Natashas Schwester Bobby (Amber Grappy), die sich nichts sehnlicher als ein Kind wünscht!   „The Baby“ weiterlesen

The Tourist

Idee: Harry und Jack Williams | Thriller- Serie | 1.Staffel mit 6 Folgen | veröffentlicht 2022 auf BBC One (in Deutschland ab Herbst im ZDF)

Ein nordirischer Tourist (Jamie Dornan) wird plötzlich – mitten im australischen Outback – von einem Laster verfolgt. Es kommt zum Unfall, in dessen Folge der Tourist erwacht und unter Amnesie leidet. Er weiß rein gar nichts mehr über sich, nicht mal mehr seinen eigenen Namen. Die Hilfspolizistin Helen Chambers (Danielle Macdonald) nimmt sich des vom Schicksal gebeutelten Menschen an, doch auch sie steht vor einem Rätsel und ihr niedriger Rang erlaubt eigentlich keine weiteren Nachforschungen. Um seine Identität wiederzufinden, begibt sich der Tourist in ein Café, was nur kurz nach seinem Verlassen gesprengt wird. Ihm wird langsam klar, dass sein unbekanntes Selbst in gewisser Gefahr schwebt. Glücklicherweise traf er kurz vor der Detonation auf die eigenwillige, aber sehr attraktive Luci (Shalom Brune-Franklin). Doch mit ihrer Hilfe muss er erfahren, dass man dem Touristen nicht verraten möchte, wer er ist und bald schon muss er feststellen, dass nicht nur die Polizei in Form des hochdekorierten Aufklärers Lachlan Rogers (Damon Herriman) großes Interesse am Touristen hat, sondern auch ein sehr merkwürdiger amerikanischer Bartträger, namens Billy Nixon (Ólafur Darri Ólafsson) seine Verfolgung (wieder) aufgenommen hat. „The Tourist“ weiterlesen

Sie weiß von dir

Originaltitel: „Behind Her Eyes“ | Idee: Steve Lightfood | Drama-Thriller-Miniserie mit sechs Episoden | veröffentlicht 2021 auf Netflix

Im fast schon unendlich großen Universum des Streaming-Anbieters Netflix traf ich vor geraumer Zeit auf die britische Mini-Serie „Sie weiß von dir“, die recht vielversprechend beginnt;
Louise Barnsley (Simona Brown) ist eine alleinerziehende Mutter in London, die bei einem Pubbesuch zufällig auf den Schotten David Ferguson (Tom Bateman) trifft. Nach einem kurzen Flirt küssen die beiden sich und gehen getrennter Wege, bis sie sich schon am nächsten Tag wiedersehen, denn David ist der neue Psychiater einer privaten Praxisanlage, in welcher Louise als Sprechstundenhilfe arbeitet. Beide können eine jeweilige Anziehungskraft nicht leugnen, doch die Situation kompliziert sich, als Davids Frau Adele (Eve Hewson) zufällig Louise begegnet und sich mit ihr anfreundet. „Sie weiß von dir“ weiterlesen

StartUp

Idee: Ben Ketai | Krimi-Serie | 30 Folgen in 3 Staffeln | veröffentlicht 2016 auf Crackle

Vor doch schon einiger Zeit sah ich auf dem Fernsehschirm meiner Schwester die Serie „StartUp“. Der entscheidende Unterschied zwischen ihrem und meinem Bildschirm war und ist es, dass sie sich zu unterschiedlichen Teilen des Internets verknüpfen können, oder um es anders zu sagen; ich habe kein „amazon Prime“, weshalb ich nie mehr, als die erste Folge dieser Serie gesehen hatte. Vor einigen Wochen stellte ich jedoch fest, dass „StartUp“ nun auch auf Netflix zu finden ist, einem Anbieter, mit auch mein Fernseher Verbindung aufnehmen kann.[1]

„StartUp“ weiterlesen

Inventing Anna

Idee: Shonda Rhimes | Drama-Miniserie | 9 Folgen | veröffentlicht 2022 auf Netflix

Ich muss das an dieser Stelle (wahrscheinlich nicht zum ersten Mal) zugeben, ich habe eine gewisse Sucht nach dem Internet. Man kann aller fünf Minuten online gehen und den Zustand der Welt überprüfen und trifft auf die unglaublichsten Geschichten! In diesem unendlichen Universum an Storys, erinnere ich mich an die Geschichte einer Hochstaplerin, die in New York vor einigen Jahren viele Menschen um Geld betrogen hat, weil sie sich als reiche deutsche Erbin ausgab, vorhandenes Vermögen aber nur repräsentierte, statt tatsächlich zu besitzen und sich einen gewissen Namen in der High-Society machte.

Shonda Rhimes, deren Oeuvre (Bridgerton, Grey’s Anatomy, Scandal) mich bisher zu selbstgefälliger Ignoranz veranlasste, verfilmte diese ziemlich spannende Geschichte zu einer 9-teiligen Miniserie. Im Mittelpunkt der Handlung steht Vivian Kent (Anna Chulmsky), hochschwangere Journalistin des Manhattan Magzine, einem Edelprint-Journal. Bei der Anhörung des Falles von Anna Sorokin (Julia Garner) bemerkt sie das Potential für eine große Story. Sorokin, gebürtige Russin, hatte sich als deutsche Millionenerbin unter dem Namen Anna Delvey ausgegeben und sitzt wegen ihrer zahlreichen nicht bezahlten Rechnungen, nun im Gefängnis in Rikers Island und wartet auf ihren Prozess. Kent hat einige Mühe, die Story bei der heimischen Chefredaktion durchzubekommen und auch Anna zeigt sich bei ihr wenig kooperationsbereit. Das gilt auch für die zahlreichen Freunde und Geschäftspartner von Anna. Doch Vivian bohrt weiter und nach und nach zeichnen sie alle ein Bild von Anna, dass allerdings eher wie ein Mosaik wirkt. Da sind ihre Freundinnen Neff (Alexis Floyd), Kacy (Laverne Cox) und Rachel (Katie Lowes), die alle ganz eigene Erfahrungen im Umgang mit Anna gemacht haben, da ist ihr Ex-Partner (wobei das Wort Partner hier merkwürdig zwischen Business und Liebe changiert) Chase (Sasmer Usmani), dessen Geschäftsgebaren ebenfalls merkwürdig erscheint, da ist der Finanzberater Alen Reed (Anthony Edwards) oder die steinreiche selbsternannte Philanthropin Nora (Kate Burton). Sie alle erliegen irgendwann dem sehr selbstbewussten Auftreten von Anna, deren Ziel es nicht nur ist, das Leben der Superreichen zu leben, sondern die auch ihre Gastgeberin sein möchte und dafür die Anna Delvey Foundation gründen möchte, eine Art Milliardärs-Klub der Superlative. „Inventing Anna“ weiterlesen

Der tommr.de Jahresrückblick 2021

Die letzten zwei Jahreswechsel gab es aus diversen Gründen keinen Rückblick auf die besten Bücher, Serien und Filme des Jahres, die hier auf tommr.de vorgestellt wurden. Mit Beginn des Jahres 2022 soll sich dies für eine Rekapitulation des alten Jahres ändern. Wie an vorheriger Stelle bereits bemerkt, sei der Hinweis an den vermeintlichen Leser gegeben, dass es sich hierbei eher um eine subjektive Leidenschaft zum Platzieren handelt, als um eine objektivierte Erfahrung. „Der tommr.de Jahresrückblick 2021“ weiterlesen

Clickbait

Idee: Tony Ayres, Christian White | Krimi-Miniserie | 8 Folgen | veröffentlicht 2021 auf Netflix

Was das Internet alles mit uns machen kann, ist schon in einigen Filmen, Serien und Büchern beschrieben worden und der fast schon täglich wachsende Einfluss des World Wide Web in unserem Leben ist nicht nur ein sehr aktuelles, sondern auch ein sehr spannendes Thema. Die netflix-Serie „Clickbait“ hat sich vorgenommen, in Form eines Krimis, einige Facetten es Themas durchzuspielen. „Clickbait“ weiterlesen

Mare of Easttown

Idee: Brad Ingelsby | Regie: Graig Zobel| Krimi-Miniserie | 7 Folgen | Erstausstrahlung 2021 auf HBO (in Deutschland auf Sky Atlantic)

Mare Sheehan (Kate Winslet) ist Polizistin in der Kleinstadt Easttown, einem Vorort von Philadelphia, der aber für fast jeden suburbanen Raum in den USA stehen könnte (so vermute ich es mal, ausgehend davon was man sich als Europäer so von amerikanischen Vorstädten vorstellt).
Seit einem Jahr ist der Fall eines verschwundenen Mädchens ungelöst und nun wird eine junge Mutter Tod aufgefunden. Das alles bringt Mare in beruflichen Stress, denn sie bekommt einen neuen Kollegen zur Seite gesetzt, den jungschen Colin Zabel (Evan Peters), was Mare, die es gewohnt ist allein mit allem fertig zu werden, gar nicht gefällt, so sehr Zabel auch probiert, ihr alles recht zu machen. Schlimmer gestaltet sich aber Mares privater Stress, dessen vorläufiger Höhepunkt die Verlobung ihres Ex-Mannes Frank (David Denman) ist, zu der nicht nur die gemeinsame Tochter Siobhan (Angourie Rice), sondern auch Mares ständig grantelnde Mutter Helen (Jean Smart) eingeladen ist, nur eben (verständlicherweise) Mare nicht. Das die beiden Ex-Partner auch noch Nachbarn sind, macht die Situation nicht leichter. Trost kann Mare nur bei ihrer besten Freundin Lore (Julianne Nicholson) suchen. Ein Lichtblick bietet jedoch ein neuer Bewohner der Stadt, der „One-Hit“ Beststellerautor und Professor für „Creative Writing“ Richard Ryan (Guy Pearce), der sich für Mare interessiert. „Mare of Easttown“ weiterlesen

Halston

Idee: Sharr White | Biopic- Miniserie | 5 Folgen | Erstausstrahlung 2021 auf netflix

Mein Interesse an Mode bezieht sich im überwiegenden der Befriedigung der eigenen nicht gerade geringfügigen Eitelkeit und der Frage, ob Kleidungsstücke in gesellschaftlichen Schließzeiten, auch sinnvoll online bestellt werden können (ja, tatsächlich scheint dies eine Option zu sein, die sich auch in meinem Konsumentenleben zum Teil etablierte). Man kann auch sagen, wenn es um Mode geht, geht es mir darum, ob diese mir steht, theoretische Hintergründe (Schnittmuster, Innovationen, Material, Produktionsprozesse etc.) sind mir eher egal. Ich muss an dieser Stelle jedoch zugeben, dass die Welt der Mode den ein oder anderen interessanten Charakter (man denke nur an Lagerfeld Zitate!) und teilweise sehr spannenden Geschichten hervorgebracht hat. „Halston“ weiterlesen