Once Upon a Time in Hollywood

Jahr: 2019 | Regie & Drehbuch: Quentin Tarantino | Drama-Krimi | Länge: 161min | Location: Los Angeles

Starten wir den Filmsommer mit einem Film, der sich mit dem Thema „Film“ beschäftigt oder genauer geschrieben, mit allem was darum so passiert; Filmstars, Filmrollen, Filmproduktion, Träume, Gut und Böse. In Quentin Tarantinos 2019 veröffentlichten Streifen „Once Upon a Time in Hollywood” führt uns der Großmeister des „Rachefilm“ Genres ein wenig von seinem Lieblingsmotiv weg und begibt sich in die Welt der Filmstars, ins Hollywood des Jahres 1969.
Rick Dalton (Leonardo diCaprio) ist ein Star, aber seine größten Erfolge liegen schon über 10 Jahre zurück. Dabei verdiente er sein Geld zumeist in gewaltbeladenen Actionfilmen, in welchen er das Publikum mit kuriosen Tötungspraktiken seiner Feinde begeisterte. Heute wird er für einige Serien als Gaststar engagiert und darf sich dort als Bösewicht austoben, um den guten Hauptdarsteller letztendlich gewinnen zu lassen. Das beunruhigt Dalton, der noch dazu eine Tendenz hat, etwas mehr Alkohol zu trinken, als dies notwendig wäre. Zum Glück hat er einen besten Freund, sein Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt), der gleichfalls als persönlicher Chauffeur und Mädchen für alles dienlich ist. Da kommt ein Angebot von Filmproduzent Marvin Schwarz (Al Pacino) herein, der Dalton für mehrere Spaghetti-Western engagieren möchte. Dalton ist sich nicht recht sicher, ob ein Engagement und die damit verbundene halbjährige Arbeit in Rom eine Chance für ihn ist, oder eher ein weiterer Abstieg in seiner Karriere. Neidvoll blickt er dabei auf seine neuen Nachbarn, den Star-Regisseur Roman Polanski (Rafał Zawierucha) und seine Frau, die Schauspielerin Sharon Tate (Margot Robbie).  „Once Upon a Time in Hollywood“ weiterlesen

The Irishman

Jahr: 2019 | Regie: Martin Scorsese | Drehbuch: Steven Zaillian | Mafia-Thriller | Länge: 209 min |

Frank „The Irishman“ Sheeran (Robert DeNiro) kommt in den 1950er Jahren in Kontakt mit der Mafia, in dem er für diese, seine Lastwagenladungen manipuliert. Nachdem er angeklagt und mit juristischem Beistand der Mafia freigesprochen wird, lernt er einen der mächtigsten Männer der pennsylvanischen Mafia kennen, Russell Bufalino (Joe Pesci), für den Sheeran bald wichtige Aufträge bearbeitet und dabei vor Gewalt und Mord nicht zurückschlägt. Ein Auftrag führt in zu Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino), der ihm zu seinem persönlichen Leibwächter macht. Und alles könnte eigentlich ganz gut und mafiamäßig geschmeidig laufen, wenn Hoffa nicht so ein eigensinniger Mensch wäre, der sich von der Regierung und dem Kennedy-Clan verfolgt sieht und Rache schwört und mehr und mehr die guten Geschäftsbeziehungen der Mafia stört. „The Irishman“ weiterlesen