Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile

Jahr: 2019 | Regie: Joe Berlinger | Thriller | 110min

Den Nachnamen Bundy verbinde ich eigentlich mit dem fiktiven Schuhverkäufer Al und nicht mit dem Frauen-Serienmörder Ted. Den Letzteren gab es dafür aber wirklich und der Film „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ widmet sich seiner Strafverfolgung. Dabei wird erzählt wie Ted Bundy (Zac Efron) in einer Bar die alleinerziehende Mutter Elizabeth Klopfer (Lily Collins) kennenlernt und beide zu einem Paar werden, bis Ted von der Polizei bei einer Verkehrskontrolle festgenommen wird, weil er im Verdacht steht, grausame Morde an Frauen verübt zu haben. Der gutaussehende und charmante Ted wird aber trotz einigen Mängeln in der Beweisführung der Anklage verurteilt, doch Elizabeth kann nicht wirklich an die Schuld ihres Partners glauben. „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ weiterlesen

Parallelwelten

Jahr: 2018 | Regie: Oriol Paulo | Thriller | 128min | Originaltitel:  „Durante la Tormenta“

Zeitreisen sind eine wundervolle Erfindung der Geschichtenerzählung, denn sie ermöglichen uns unsere Fantasie zu bemühen und uns zu fragen, was wäre gewesen wenn, das oder jenes passiert oder nicht passiert wäre, was für ein Leben hätte ich, er, sie oder wir heute. Solche Zeitreisegeschichten gibt es ins ganz unterschiedlichen Ausgaben, vom legendären „Zurück in die Zukunft“ mit Marty McFly bis hin zum düsteren, komplexen und sehr sehenswerten „Dark“, um nur zwei Beispiele eines fiktionalen Themenspektrums zu nennen, das man fast schon als eigenes Genre bezeichnen könnte. „Parallelwelten“ weiterlesen

High Maintenance

Idee: Katja Blichfeld, Ben Sinclair | Jahr: 2012 – heute | 6 Staffeln (19 Folgen) in Vimeo, bisher 3 Staffeln (25 Folgen) auf HBO | Comedy-Drama Webserie | Location: New York

„High Maintanace“ ist aus vielen Gründen eine sehr bemerkenswerte Serie. Da wäre zum einen, ihre Form zu nennen. Sie begann als Webserie mit einer Länge von rund 10 Minuten pro Folge und wurde 2012 erstmals auf der freien Videoplattform Vimeo veröffentlicht. Dabei wurden für die Folgen nur Amateurschauspieler engagiert, was die Produktionskosten bei weniger als 1.000 Dollar pro Episode beließ.
2016 kaufte HBO die „High Maintenance“, ließ aber die beiden Serienerfinder Blichfeld und Sinclair in der Verantwortung. Die Folgen wurden dadurch nicht nur um einiges länger, gleichzeitig konnten namhaftere Schauspieler für kleine Gastrollen engagiert werden.  Das alles ist aber gar nicht mal so wichtig, denn die Serie lebt von einer untypischen Herangehensweise an ihr Format und hier kommen wir zum zweiten Grund der „High Maintenance“ außergewöhnlich macht. „High Maintenance“ weiterlesen

Philip Roth – Nemesis

Wir schreiben den heißen Sommer 1944. Die Jungs und ein paar Mädchen, des hauptsächlich von Juden bewohnten Viertels Weequahic in Newark, spielen auf dem Sportplatz. In der Umgebung hat es schon einige Fälle von Polio gegeben, der Krankheit für die es bis in die 1950er Jahre keine Impfung gab, die in schlimmen Fällen zur Verstümmlungen von Gliedmaßen oder gar zum Tode führen kann und die bevorzugt bei jungen Menschen auftritt, weshalb auch der Name „Kinderlähmung“ für die Krankheit gebräuchlich ist.
Bucky Cantor, ein dreiundzwanzigjähriger Sportlehrer, der wegen seiner starken Sehbehinderung nicht zur Armee und damit auch nicht in den 2.Weltkrieg ziehen musste, wie seine beiden besten Freunde, hat die Oberaufsicht auf den Sportplatz. Er wird von den Jungen auf dem Sportplatz wegen seiner ruhigen und sportlichen Art geliebt und gilt als großes Vorbild, weil er nicht nur unverwundbar und besonnen wirkt, sondern stets Pflichterfüllung und Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen ausstrahlt.
Eines Tages erreichen einige ungestüme Jugendliche aus einem italienischstämmigen Viertel den Sportplatz und provozieren mit der eigentlich nicht ernstzunehmenden Behauptung, hier die Polio einschleppen zu wollen. Bucky bleibt ruhig und kann sie Kraft seiner natürlichen Autorität vertreiben. „Philip Roth – Nemesis“ weiterlesen

Daniel Schönpflug – Kometenjahre. 1918: Die Welt im Aufbruch

Das Ende des 1.Weltkrieges ist greifbar nahe, das große Schlachten scheint vorbei, die Welt steht vor dem Aufbruch zu neuen Ufern. Nationen sollen, aufgerufen vom US-amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson, ihre Unabhängigkeit einfordern, Monarchen verjagt werden, Frauen endlich wählen können… „Daniel Schönpflug – Kometenjahre. 1918: Die Welt im Aufbruch“ weiterlesen

Der Vorname

Jahr: 2018 | Regie: Sönke Wortmann | Komödie | Länge: 91 min

Stephan (Christoph Maria Herbst) ist Professor für Literatur, sowie geistiges, als auch ethisches Zentrum seiner Familie, in welcher ihm seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) eine gesellschaftlich und insbesondere hauswirtschaftlich große Hilfe darstellt. Die Kinder sind heute Abend bei den Großeltern untergebracht und Freunde zum Essen geladen. Da ist Elisabeths ältester und bester Freund René (Justus von Dohnányi), ein klassischer Musiker, sowie Elisabeths Bruder Thomas (Florian David Fitz), dessen Karriere bisher finanziell sehr erfolgreich verlief, dessen vermeintlich fehlendes kulturelles Kapital aber gern von Stephan bespöttelt wird. Später soll noch Anna (Janina Uhse) zur Runde stoßen, doch die hochschwangere Freundin von Thomas, die eine Schauspielkarriere anstrebt, verspätet sich, was dieser wiederum dazu benutzt, die anderen den Namen des künftigen Sohnes erraten zu lassen. Zur großen Überraschung und zum noch größeren Entsetzen, meint Thomas ihn Adolf nennen zu müssen. „Der Vorname“ weiterlesen

Turn Up Charlie

Idee: Idris Elba, Gary Reich | Dramedy – Serie | 1. Staffel mit 8 Folgen (je 26min) | Locations: London, Ibiza | Erstausstrahlung 2019 auf netflix

Charlie Ayo war einst ein angesehener DJ, der sogar einen Hit in den Charts hatte. Doch die Zeiten sind vorbei. Er lebt bei seiner Tante Lydia (Jocelyn Jee Esien) und ist beruflich als auch privat in einer Sackgasse gelandet. Da taucht sein alter Freund David (JJ Field) auf, der mittlerweile ein bekannter Hollywoodschauspieler ist und sich nun auf den Londoner Theaterbühnen zu einem Charakterdarsteller wandeln möchte. Seine Frau Sara (Piper Perabo) ist eine äußerst erfolgreiche Musikproduzentin und ein gefeierter DJ. Im Anhang der beiden globalen Stars befindet sich die 11-jährige Gabrielle (Frankie Hervey), die mit ihrer altklugen Art versucht, ihre Einsamkeit zu überspielen, die ein Kind hat, dessen Eltern Workaholics sind. Charlie versteht sich sofort gut mit Gabrielle und die Idee liegt nahe, ihn als Babysitter zu engagieren. „Turn Up Charlie“ weiterlesen

Laura Spinney – 1918. Die Welt im Fieber

Die Grippezeit scheint langsam abzuebben für dieses Jahr. Vor 101 Jahren jedoch, war nur die erste Welle einer Grippeepidemie über die Welt gezogen, die in den nachfolgenden Monatennoch zweimal über den Planeten rollen würde und welche die tödlichste Pandemie der Menschheitsgeschichte darstellte. Ganz genau Zahlen kann man nicht aussagen, aber die Spanische Grippe hat wohl mindestens 50 Millionen Menschen das Leben gekostet, es ist wahrscheinlich, dass er aber eine höhere Opferzahl gab. Außer in Europa, haben alle anderen Kontinente mehr Menschenleben durch die Grippewelle zu beklagen, als durch den 1.Weltkrieg. Doch während es unzählige Bücher und Dokumentationen zum 1.Weltkrieg gibt, sind die Arbeiten über die Spanische Grippe übersichtlich in ihrer Anzahl. „Laura Spinney – 1918. Die Welt im Fieber“ weiterlesen

Transit

Jahr: 2018 | Regie & Drehbuch: Christian Petzold (nach dem gleichnamigen Roman von Anna Seghers) | Spielfilm | Länge: 101min | Location: Marseille

Die Lage ist schwierig geworden in Frankreich. Auf Druck der deutschen Nazis durchkämmen französische Einsatzkräfte Paris und suchen nach Deutschen, die vor dem Regime flüchten müssen. Georg (Franz Rogowski) sitzt in Paris fest während Polizei durch die Straßen jagt, auf der Suche nach Illegalen, nach der nächsten Razzia. Da bekommt er einen Angebot, er soll einen Brief zum deutschen Schriftsteller Weidel ins Hotel bringen. Dafür kann er am nächsten Tag mit nach Marseille gelangen, wo das Leben als Flüchtling noch nicht so gefährlich ist und man sich nach Amerika ausschiffen kann. Georg gelangt ins Hotel, doch Weigel hat sich umgebracht. Er erreicht schließlich Marseille und trifft dort auf Weigels Frau (Paula Beer), die ihren Mann sucht, gleichzeitig aber eine Affäre mit dem ebenso flüchtenden Arzt Richard (Godehard Giese) hat. Alle warten auf das nächste Schiff, darauf ihre Papiere in Ordnung zu bringen, das bisherige Leben hinter sich zulassen und zu schauen, was man als Notgepäck mitnehmen möchte und was nicht. „Transit“ weiterlesen

Ein Gauner & Gentleman

Jahr: 2018 | Regie und Drehbuch: David Lowery | Originaltitel: „The Old Man & Gun“ | Krimi-Komödie | Länge: 94min |

Forrest Tucker (Robert Redford) hat sich auch im fortgeschrittenen Alter zwei Charaktereigenschaften behalten, zum einen seine sehr charmante Art mit anderen Menschen umzugehen, zum anderen seine Leidenschaft gegen das Gesetz zu verstoßen, was sich in seiner Lieblingsbeschäftigung des Bankraubes manifestiert. Auf der Flucht seines neuesten Coups trifft er auf Jewel (Sissy Spacek), eine Frau seines Alters und beide genießen gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Aber Forrest muss immer mal wieder auf Reisen gehen, um mit seiner Senioren-Bankräubergang, deren weitere Mitglieder Teddy (Danny Glover) und Waller (Tom Waits) ähnlich viel Lebenserfahrung haben, weitere Geldinstitute zu besuchen. Der Erfolg dieser Unternehmungen ruft Detective John Hunt (Casey Affleck) auf den Plan, der versucht den Dreien auf die Spur zu kommen. „Ein Gauner & Gentleman“ weiterlesen